Einfache Völkervermehrung

Dies ist die einfachste Möglichkeit um den Völkerbestand zu erweitern und für kleinere Imkereien durchaus praktikabel.

Im Wesentlichen wird je Wirtschaftsvolk ein Ableger gebildet. Hierzu werden ein oder mehrere Brutwaben dem Spendervolk entnommen. Wird der Ableger früh (etwa Anfang Mai) gemacht, so genügt eine Brutwabe. Ab Ende Mai sollten es zwei, später besser drei Brutwaben sein. Diese Brutwabe(n) kommt nun zusammen mit einer Futterwabe und Leerrähmchen in ein Magazin, welches an einem Standort außerhalb des Flugkreises aufgestellt werden muss. Das Flugloch ist klein zu halten. Wichtig ist, dass auf der entnommenen Brutwabe jüngste Brut vorhanden sein muss. Dann nämlich können die nun weisellosen Bienen eine neue Königin nachschaffen.

[Einfacher_Ableger_01.svg]

Klappt alles, beginnt die neue Regentin nach etwa vier Wochen mit der Eiablage. Ab jetzt muss auf eine gute Futterversorgung geachtet werden. Hierzu kann man einen Tetrapak neben den Bienensitz stellen und mit Zuckerwasser dünn (1:1) füttern.

[Einfacher_Ableger_02.svg]

Der Ableger kann durchaus ein paar Leerrähmchen mit Naturbau ausbauen. Aber nur eins nach dem anderen. Man gibt das Leerrähmchen zwischen zwei bereits ausgebaute Waben. Nach einiger Zeit wird jedoch vermehrt Drohnenbau errichtet, so dass man dann Mittelwände geben muss.

Ebenfalls empfiehlt sich, eine Varroabehandlung durchzuführen (z.B. besprühen der Waben mit 15%iger Milchsäure).

Die Schritte im Einzelnen:

  1. Neue, leere Beute vorbereiten.
  2. Brutwabe(n) mit viel verdeckelter und etwas jüngster Brut dem Spendervolk entnehmen.
  3. Zusammen mit einer Futterwabe und Leerrähmchen in die neue Beute geben.
  4. Ableger außerhalb des Flugkreises aufstellen
  5. Vier Wochen warten.
  6. Varroabehandlung durchführen und füttern, füttern, füttern.
  7. Leerrähmchen bzw. Mittelwände zum Ausbauen ins/ans Brutnest geben und füttern, füttern, füttern.
AnhangGröße
Datei Einfacher_Ableger_01.svg47.05 KB
Datei Einfacher_Ableger_02.svg11.34 KB

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage soll herausfinden, ob Sie ein "normaler" Besucher sind. Somit sollen automatisierte SPAM-Sendungen verhindert werden.