Varroatelefon vom 07.06.2017

Behandlungshinweis für Ableger:

Die Ablegerbildung ist neben der Drohnenbrutentnahme eine der wenigen Maßnahmen, die während der Tracht durchgeführt werden kann und damit ein wichtiger Bestandteil des Varroabekämpfungskonzeptes. Bei der Bildung von Ablegern mit einer brutfreien Phase (z.B. durch Nachschaffen der Königin) können so Jungvölker mit sehr geringer Varroabelastung als Wirtschaftsvölker für die nächste Saison gebildet werden. Seit diesem Jahr steht Ihnen zur Bekämpfung das durch die Landesregierung geförderte Präparat OXUVAR 5,7% ad us. vet. zur Verfügung (siehe Hinweise auf unserer Homepage unter "Varroabekämpfung" im zweiten Reiter sowie unter Downloads).Nutzen Sie diese Möglichkeit, um ihre brutfreien Ableger (d.h. keine verdeckelte Brut) im Sprühverfahren gegen die Varroa-Milbe zu behandeln. Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise und die Pflicht die Behandlung im Bestandsbuch zu dokumentieren (bei der Milchsäure ist dies hingegen nicht erforderlich, da diese frei verkäuflich ist).

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachberater, an das zuständige Untersuchungsamt oder an uns. Wir sind zu erreichen unter der Telefon-Nummer 0711-459 22659.

(Verfasser: Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim)